Wichtiges zum Verein

Über uns

Der Sportverein Arnsdorf e.V. vereint sämtliche sportliche Aktivitäten der Abteilungen Kegeln, Fußball, Gymnastik und Billard. Unter allen eingebundenen Vereinen im Ortsverband Arnsdorf, ist der SV Arnsdorf mit über 100 eingetragenen Mitgliedern aus naher Umgebung einer der zahlenmäßig größten Sportclubs.

Arnsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Ruhland im Süden Brandenburgs des Kreises Ober-Spreewald-Lausitz . Das zugehörige Amt Ruhland ist etwa zehn Kilometer von der Landesgrenze zu Sachsen, 40 Kilometer von Dresden und ca. 100 Kilometer von der Hauptstadt Berlin entfernt. Über die Autobahnabfahrten Ruhland oder Ortrand der A13 und über die Zufahrt der B169 aus Richtung Senftenberg und Lauchhammer, ist Arnsdorf optimal zu erreichen.

Als größte Arbeitgeber in der Region sind die BASF Schwarzheide und der Stahlbau Ruhland nennenswert. Ungefähr zehn Kilometer entfernt, befinden sich der EuroSpeedway Lausitz sowie die, für Touristen attraktive Lausitzer Seenkette. Etwas weiter abseits gelegen, aber dennoch erwähnenswert ist der ca. 40 Kilometer entfernte Spreewald und das bekannte Urlaubsparadies „Tropical Islands“.


Sponsoren

Treppenbau Seifert
Klaus-Peter Seifert
Am Schwarzwasser 4
01945 Ruhland GT Arnsdorf
Telefon: +49 (035752) 16434

Zur Website

Sponsor-Elektro-Pflegel

Elektro-Pflegel GmbH
Dietmar Pflegel
Ludwig-Jahn-Straße 42
01945 Ruhland GT Arnsdorf
Telefon: +49 (035752) 2113
Fax:035752 96178

Zur Website

Sponsor-DentallaborGuertler

Dentallabor M.Gürtler
Matthias Gürtler
Hauptstraße 76c
01945 Ruhland GT Arnsdorf
Telefon: +49 (035752) 94010
Telefax: +49 (035752) 940112
E-Mail: matthias.guertler@t-online.de

Zur Website

Sponsor-PartyserviceRingel

Partyservice Ringel
Ines Ringel-Leschick
Lindenplatz 1
01945 Ruhland
Telefon: +49 (035752) 2584
Telefax: +49 (035752) 2584
E-Mail: service@partyservice-ringel.de

Zur Website

Sponsor-PusteblumeKranke

Pusteblume Brit Kranke
Brit Kranke
Ruhlander Straße 119
01987 Schwarzheide
Telefon: +49 (035752) 7252
Telefax: +49 (035752) 7253

Zur Website

Sponsor-Installation-Service GmbH

P & U Installation-Service GmbH
Max-Baer-Straße 13
01979 Lauchhammer
Telefon: +49 (03574) 466650
Telefax: +49 (03574) 466652
E-Mail: pu.service@online.de

Zur Website

Sponsor-LodeSporthaus

Sporthaus Lode
InterSport
Schipkauer Straße 13
01987 Schwarzheide
Telefon: +49 (035752) 79056
Telefax: +49 (035752) 79056

Zur Website

Sponsor-Gaststaette

Sportgaststätte Arnsdorf
Jana Kalkbrenner
Ludwig-Jahn-Straße 25
01945 Ruhland GT Arnsdorf
Telefon: +49 (035752) 16431


Vereinsleitung

1. VorsitzenderThomas Schmidt01987 Schwarzheide
2. VorsitzenderSybilla Seifert01945 Arnsdorf
BeisitzerSven Ulke01945 Ruhland
GeschäftsführungChristina Döring01945 Arnsdorf
Vor-Ort-BetreuungJana Kalkbrenner01945 Hermsdorf
Revision / KassenprüferCarola Bastin01945 Arnsdorf
Revision / KassenprüferChristine Jacobi01945 Arnsdorf
MitgliederGabriele Hoffmann01945 Arnsdorf
Hauswart (SV-Objekt)Andreas Erfurth01945 Jannowitz
VereinslebenChristel Baumert01945 Ruhland
Bahnwart / Technischer LeiterManfred Hübner01945 Ruhland
SportwartUwe Mückel01945 Arnsdorf
JugendwartKai Weser01945 Ruhland

Abteilungen

Classic-Kegeln

Von den vier bekannten Kegelsportarten, worunter man unter anderem Bowling, Classic, Bohle und Schere versteht, wird in Arnsdorf Classic-Kegeln betrieben und seit 2015 erstmals auf Bundesliga-Niveau gespielt.

Über die damalige 2-Bahnen Anlage, mit nur einer Männermannschaft, wurde über die Jahre ein hochmodernes Kegelzentrum errichtet, wo Männer-, Damen-, Senioren- sowie Kinder- und Jugendmannschaften ganzjährig trainieren können. Neben dem täglichen Trainingsbetrieb ist besonders am Wochenende, in der Spielsaison von September bis April auf der Kegelanlage Hochbetrieb. Viele Zuschauer spornen die Spieler nicht nur bei hochrangigen Punktspielen der 1. Mannschaft an, sondern auch bei anderen Meisterschaften und Turnieren.

Die Vertretung in fast allen Staffeln auf Kreis-, Landes-, Verbands- und Bundesligaebene spricht für die kontinuierliche Aufbauarbeit und Nachwuchspflege der letzten Jahre. Daraus folgen regelmäßig gute bis sehr gute Platzierungen unserer Sportler und Mannschaften bei Meisterschaften und Pokalspielen.

Außerdem wird unsere Kegelanlage zusätzlich von vielen Freizeitsportlern genutzt, welche sich bei privaten Feierlichkeiten in unserer Vereinsgaststätte sportlich betätigen wollen.

Kegelbahn_Hintergrundbild
IMG-20171001-WA0003
App_Slider_1
Aussengelaende_5
Kegelbahn_Hintergrundbild IMG-20171001-WA0003 App_Slider_1 Aussengelaende_5

Fußball

Der aktiv betriebene Fußballsport wurde aufgrund fehlenden Nachwuchses vor einigen Jahren eingestellt. Von Zeit zu Zeit finden sich auf dem vorhanden Kleinfeld spielbegeisterte Kinder und Jugendliche zum gemeinsamen Fußballspielen ein. Der organisierte Spielbetrieb, welcher auf recht hohem Niveau ist, erfolgt beim SV Germania 1910 Ruhland.

Des Weiteren stellt der SV Arnsdorf eine Fußballmannschaft für das alljährliche Sportfest, welches vom Verein selbst organisiert und umgesetzt wird.

Aussengelaende_2
IMG-20160622-WA0005
Aussengelaende_3
Aussengelaende_1
Aussengelaende_2 IMG-20160622-WA0005 Aussengelaende_3 Aussengelaende_1

Gymnastik

Im Verein gibt es eine Frauen-Gymnastiksportgruppe, die wöchentlich in den Kellerräumen des SV Arnsdorf trainiert. Hierfür stehen Turnmatten und Geräte für jeden Teilnehmer zur Verfügung.

Wir sind dazu bestrebt stetig neue interessierte Frauen aufzunehmen und weitere Gruppen zu bilden.

Weiterhin trainiert ein ausgebildetes Vereinsmitglied eine kleine Gruppe Akkordeonspieler in den Gymnastikräumen. Auch hier ist Nachwuchs jederzeit herzlich willkommen und einführende Schnupperstunden können vereinbart werden.

Für weitere Informationen über alle Trainings- und Gruppenaktivitäten können Sie uns gern kontaktieren.
Des Weiteren stellt der SV Arnsdorf eine Fußballmannschaft für das alljährliche Sportfest, welches vom Verein selbst organisiert und umgesetzt wird.

Gymnastikraum_bearbeitet_2
Gymnastikraum_bearbeitet_1
Kegelbahn_Kraftgeraete_bearbeitet
Gymnastikraum_bearbeitet_2 Gymnastikraum_bearbeitet_1 Kegelbahn_Kraftgeraete_bearbeitet

Billard

In unserer Vereinsgaststätte befindet sich ein Billardtisch, welcher unter anderem von unserer internen Billardgruppe genutzt wird.

Das jährlich stattfindende Billardturnier, welches zwischen Weihnachten und Silvester ausgetragen wird, gibt Anlass den zweiten Billardtisch des Vereines in der Gaststätte aufzustellen, welcher sich normalerweise im Versammlungsraum befindet. Diese Veranstaltung erfreut sich regelmäßig hoher Teilnehmer- als auch Besucherzahlen, so dass es wichtig ist, die Verantwortung der Organistation in erfahreren Hände zu legen.
Matthias Pfeiffer ist für diese Aufgabe jedes Jahr aufs Neue engagiert.
Für das leibliche Wohl der Sportler sowie der Gäste sorgt Jana Kalkbrenner, die Betreiberin der Gaststätte.

Außerdem ist zu erwähnen, dass begeisterte Dartspieler ihr Können am Dartautomaten unter Beweis stellen können.


Mitgliedschaft

Finanzordnung für Mitglieder

Der SV-Arnsdorf e.V. steht als eingetragener, gemeinnütziger Verein allen sportinteressierten (auch ortsfremden) Personen offen.

Die Mitglieder sind zur Entrichtung von Beiträgen verpflichtet, zu zahlen im 1.Quartal des laufenden Jahres.
Die Höhe wird in dieser Mitgliederfinanzordnung festgelegt (verankert in der Vereinsatzung) und in der Mitgliederversammlung beschlossen.

Ab 01.01.2015 gelten nachfolgende Beiträge:

MitgliedBetrag in EUR
Erwachsene der Sektion Kegeln10,00
Erwachsene anderer Sektionen8,00
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre3,00
Auszubildende, Studenten, Sozialarbeiter6,00
Arbeitslose Mitglieder (ALG I / ALG II)6,00
Passive Mitglieder3,00

Neue Mitglieder (Erwachsene) zahlen einmalig eine Aufnahmegebühr von 30,00 EUR.
Die Zahlungsweise der Aufnahmegebühr kann mit dem Vorstand abgesprochen werden (Ratenzahlungen/zeitweise erhöhte Monats- bzw. Jahresgebühr).
Bei Austritt aus dem Sportverein erfolgt keine Aufnahmegebührenrückerstattung, bei Wiedereintritt wird eine erfolgte Zahlung anerkannt.

Jährlich sind von jedem Mitglied des Vereins (über 15 Jahre/unter 75 Jahre) 15 freiwillige Aufbaustunden zu leisten.
Bei unbegründeter Nichterfüllung werden 5 EUR/h berechnet.

Im Sportverein gibt es keine ruhenden Mitgliedschaften.
Auch bei beruflicher, privater sowie krankheitsbedingter Verhinderung besteht Beitragspflicht. Bei längerer Krankheit wird individuell in erweiterten Vorstandssitzungen (4x/Jahr) über mögliche Beitragsrückerstattungen entschieden.
Im Todesfall erfolgt keine Beitragsrückerstattung. Die Angehörigen eines verstorbenen Vereinsmitgliedes werden mit einer Zuwendung bedacht.

Der Vorstand ist berechtigt, in finanziellen Notlagen, befristet, von den aktiven Mitgliedern des Sportvereins einen Sonderbeitrag (max. in Höhe des jeweiligen Jahresmitgliedbeitrags) zu erheben. Dieser Sonderbeitrag ist vom Verein spätestens im darauffolgenden Jahr wieder auszugleichen.
Dem Vorstand stehen pro Jahr 100€ Handgeld für Bewirtungen und eigene Auslagen zur freien Verfügung. Die Verwendung ist zu dokumentieren.

Ehrenordnung:
Jedes Vereinsmitglied erhält zu „Runden Geburtstagen“ (beginnend ab dem 50.) eine Zuwendung.
Eine Geburtstagsliste wird geführt und monatlich aktualisiert in den Vereinsräumen öffentlich ausgehangen.

Historie:
Diese Beitragssatzung tritt nach Beschluss der Leitungssitzung vom 26.06.04 rückwirkend zum 01.01.2004 in Kraft.
Eine Änderung der Beitragssatzung erfolgte am 25.08.2006 (Aufnahmegebühr), diese tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.
Die Anpassung des „passiven Beitrages“ wurde mit Wirkung vom 20.3.2009 von 4,50 EUR auf 3,00 EUR verringert.
Die Aufbaustunden sind (laut erweitertem Vorstandsbeschluss) seit 2009 zu erbringen.
Der Beschluss über Beitragserhöhungen sowie der Erhebung von zeitweisen Sonderbeiträgen erfolgte am 27.01.2012.
Die Beitragserhöhung gestaffelt nach Sektionen, Todesfallregelungen sowie Vorstandshandgelder wurdem am 13.02.2015 beschlossen und tritt rückwirkend zum 01.01.2015 in Kraft.


Vereinssatzung

Satzung herunterladen

Formulare & Downloads

Aufnahmeantrag für Kinder

Aufnahmeantrag für Erwachsene

Aufnahmeantrag für KinderAufnahmeantrag für Kinder

Aufnahmeantrag mit Lastschriftmandat für ErwachseneAufnahmeantrag mit Lastschriftmandat für Erwachsene

Satzung des SV ArnsdorfSatzung des SV Arnsdorf e.V.

Vertrag für die Nutzung des VereinsgelaendesVertrag für die Nutzung des Vereinsgeländes

Aufnahmeantrag für ErwachseneAusbildungzum C-Trainer (2009)

Antrag auf SachzuwendungenAntrag auf Sachzuwendungen

Antrag auf GeldzuwendungenAntrag auf Geldzuwendungen

Beleg zur Abrechnung der PflichtstundenBeleg zur Abrechnung der Pflichtstunden

Berechnung zur Fahrtkosten-RueckverrechnungBereg zur Fahrtkosten-Rückverrechnung


Vereinsgeschichte

2018/2019

Modernisierung der Gaststätte sowie der Küche

Mitte Dezember 2018 fand der erste Teilbauabschnitt in der in die Jahre gekommenen Küche statt. Hier hielt eine Hochleistungsspülmaschine der Firma Miele sowie eine Edelstahlspüle Einzug. Von Ende Januar bis Mitte Februar 2019 wurde Kücheneinrichtung komplettiert. Es wurde von der Elektrik bis zu den Fliesen alles erneuert und eine Gastroküchen eingebaut. Parallel erhielt der Gastraum einen neuen Antrich. Im Sommer soll zum letzten Feinschliff das Beleuchtungskonzept modernisiert werden.

2011/12

Anschluss des Sportgeländes an das zentrale Abwassernetz des WAL

Etwa 3500€ wurden in den Zentralanschluss investiert. Die Arbeitsleistungen wurden größtenteils von dem Verein übernommen, mit großzügigem Engagement durch die Sportfreunde Manfred Hübner und Peter Bürger. Das lästige Abpumpen der Fäkalien gehört nun der Vergangenheit an.

Oktober 2011

50 Jahre Sportverein Arnsdorf e.V. – nach erfolgter Neugründung

Nach der Wiederbelebung im Jahre 1961 feierte der Sportverein im Oktober 2011 sein 50-jähriges Jubiläum. An 4 Tagen wurde sportlich gerungen, gefeiert und geehrt. Beim Tag der offenen Tür wurde der Sportverein Arnsdorf e.V. vorgestellt, so dass sich schnell Mitglieder für den Aufbau einer zweiten Gymnastikgruppe fanden, welche von der ehemaligen Sportlehrerin Frau Baumgard trainiert werden. Am zweiten Tag fand der Vereinsmitglieder-Wohnortkegelvergleich statt, beim dem erwartungsgemäß die erste Mannschaft aus Arnsdorf siegte. Bei der abendlichen Gala-Veranstaltung wurde bei Speis und Trank das Tanzbein geschwungen. Nette Gespräche zwischen den Vereinsmitgliedern, Ehrengästen, Vertretern der Gastvereine und den vielen geladenen „Veteranen“, häufigesBillard-Mastersturnier_2011 Blättern in den Chroniken des Vereines sowie Ehrungen und Danksagungen rundeten den Tag ab. Den Höhepunkt des dritten Tages war die Ermittlung des „absoluten“ Billardmeisters, ausgespielt von den Jahresendturnier-Champions der vergangenen Jahre. Hervorragend organisiert von Matthias Pfeiffer und Bernd Petermann, geleitet von den Schiedsrichtern Peter Seifert und Tom Kolaczynski, siegte der mehrmalige Meister Silvio Pflegel (Arnsdorf) vor Robin Schmidt (Schwarzheide) und Matthias Pfeiffer (Ruhland). Es folgten Pokalvergaben, Großbildfotos und ein Essen für alle Beteiligten. Den Abschluss des Jubiläums bildete am Montag des Erntedankefestes ein gemütlicher Frühschoppen mit Eisbeinessen.

Ein besonderer Dank gilt den vielen Sponsoren, Helfern und dem Gaststättenpersonal, mit Hilfe dessen das Vereinsfest würdig ausgerichtet werden konnte.

Gründung der Frauenmannschaft 1967

Erste Frauenmannschaft des SV Arnsdorf, Gründung 1967

Letzte Sektionsmeisterschaft

Die letzte Sektionsmeisterschaft auf der alten Bahn im Februar 1998

Letztes Punktspiel auf alter Bahn

Das letzte Punktspiel auf der alten Bahn im März 1998

Abriss alte Kegelbahn

Abriss der alten Kegelbahn im März 1998

Fundament

Arbeiten am Fundament im April 1998

Sportfest zur Einweihung

Sportfest mit Einweihung des Fußballplatzes

Auszeichnung Heinz Schiemanz Landesmeister

Auszeichnung Heinz Schiemanz Landesmeister

Feierhalle Kirmestanz

Zukünftige Kegelhalle als Feierhalle - Kirmestanz mit Fischerabend im Oktober 1998

Feierhalle Silvesterparty

Silvesterparty in der Feierhalle 1998 / 1999

Feierhalle Weiberfastnacht

Weiberfastnacht im Februar 1999

Feierhalle Jugendfastnacht

Die letzte Fete Jugendfastnacht im Februar 1999

Einbau Kegelanlage

Einbau der Kegelanlage im April 1999

Verlegen Fussbodenbelag

Verlegen der Fußbodenbeläge im April 1999

Schlüsselübergabe durch Baustab

Die Schlüsselübergabe durch den Baustab

Eröffnungstermin mit allen Mannschaften

Der Eröffnungstermin mit allen Arnsdorfer Mannschaften am 8. Mai 1999

4-Bahnanlage heute

4-Bahnanlage heute

Gründung der Frauenmannschaft 1967 Letzte Sektionsmeisterschaft Letztes Punktspiel auf alter Bahn Abriss alte Kegelbahn Fundament Sportfest zur Einweihung Auszeichnung Heinz Schiemanz Landesmeister Feierhalle Kirmestanz Feierhalle Silvesterparty Feierhalle Weiberfastnacht Feierhalle Jugendfastnacht Einbau Kegelanlage Verlegen Fussbodenbelag Schlüsselübergabe durch Baustab Eröffnungstermin mit allen Mannschaften 4-Bahnanlage heute

Dezember 2009

Start in ein neues Energiezeitalter – Installation eine Solarthermieanlage

MAussengelaende_4it dem Bau der 2-Bahnen Kegelanlage in den 60iger Jahren und dem Erweiterungsbau i
n den 80iger Jahren, in dem die Sportgaststätte, Billard, Gymnastikräume und Kraftsportgeräte untergebracht sind, konnte das Sportleben der Gemeinde enorm ausgebaut werden. Es gründeten sich zunehmend weitere Kegel-Mannschaften, was sich als Nachteil für andere Abteilungen des SV Arnsdorf erwies.

2000-2008

Umfangreiche Umbauarbeiten – Erweiterung zur 4-Bahnen-Classic-Kegelanlage

Aussengelaende_3Mit dem Bau der 2-Bahnen Kegelanlage in den 60iger Jahren und dem Erweiterungsbau in den 80iger Jahren, in dem die Sportgaststätte, Billard, Gymnastikräume und Kraftsportgeräte untergebracht sind, konnte das Sportleben der Gemeinde enorm ausgebaut werden. Es gründeten sich zunehmend weitere Kegel-Mannschaften, was sich als Nachteil für andere Abteilungen des SV Arnsdorf erwies.

Kegelbahn_bearbeitet_5Ende der 90er Jahre / Anfang 2000 wurde mit dem Bau der neuen 4-Bahnen Anlage der Kegelwahnsinn in Arnsdorf „baulich“ vollendet. Danach war es nun auch den zwei Arnsdorfer Männer-Mannschaften gestattet, ihre Heimpartien auf Landesligaebene zu Hause, mit kräftiger Unterstützung der Fans, auszutragen.

Aussengelaende_5Die Außenanlagen wurden stetig verbessert und aufgewertet. Der Parkplatz vor dem Kegelgebäude wurde gepflastert und ein befestigter Gehweg rund um die Kegelanlage wurde geschaffen. Weiterhin sind sowohl der Aufgang zur Gaststätte sowie dessen Terrasse auf der Vorderseite neu gestaltet worden, als auch der Hintereingangsbereich mit neuen Sitz- und Grillmöglichkeiten.

Aussengelaende_2Leider war es nicht möglich, den Fußballplatz als Gesamtheit zu erhalten. Aufgrund von bestehenden alten Eigentumsrechten des Grundstückes wurde die Fläche aufgeteilt. Da der dörfliche Fußball in den 90er Jahren nach Ruhland abgewandert ist, traf es den Sportverein aus Arnsdorf nur bedingt.

Aussengelaende_1Ein weiteres prägendes Ereignis war der Bau des zentralen Kinderspielplatzes, der auf einem Teil des Sportgeländes errichtet wurde. Dieser ist verpachtet an das Amt Ruhland und wird durch den Dorf- bzw. Kinderclub Arnsdorf betrieben. Von der Planung Ende 2007 bis zur Fertigstellung Mitte 2008 wurde in kürzester Zeit der Spielplatz gefertigt, auf den der Sportverein sehr stolz ist. Die feierliche Eröffnung sowie die Übergabe an die Kinder fand am 05.07.2008 statt. Bedingt durch die Neuaufteilung der Außenbereiche, soll nun in schneller Folge auch das restliche Sportgelände „sportlich“ modernisiert werden. Das Hauptaugenmerk liegt besonders auf der Entstehung des Volleyball- und Fußballfeldes. Weiterhin sollen demnächst auch ein Basketballkorb und Tischtennisplatten zur Verfügung stehen, um einer größeren Altersgruppe zur täglichen Nutzung gerecht zu werden.

1963-1967

Gründung Sektion Kegeln – Aufbau der 2-Bahnen-Kegelanlage

Am 01. April 1963 wurde die Sektion Kegeln gegründet und erste Mitglieder waren Eva und Heinz Scadock, Brigitta und Günther Miertzsch, Günther Aßmus und weitere. Nach Besichtigung der Kegelbahnen in Frauendorf und Tettau wurde der Bau einer Kegelbahn, ähnlich der in Tettau, beschlossen. Otto Orwat war als Leiter der Sportgemeinschaft Organisator und Bauleiter an diesem Objekt. Das Datum des 23./24.12.1961 gilt als Holzeinschlag. Im Juli 1965 wurden durch Günther Miertzsch die Zeichnung und die Berechnung für den Bau der Kegelbahn angefertigt. Der Bauingenieur Kleeberg aus dem Synthesewerk Schwarzheide bestätigte die Unterlagen. Am 27.07.1966 lag die Genehmigung zum Bau der Kegelbahn von der Bauaufsicht Senftenberg vor. Unter Leitung von Otto Orwat begann sofort eine emsige Bautätigkeit.

Es wurde Material besorgt, was meistens Abbruchsteine und Kies aus Hermsdorf waren. Zusätzliche Kosten verursachten nur Zement, Kalk, Dachziegel und die, von einer Spezialfirma, errichtete Asphaltbahn. Am Bau beteiligten sich im freiwilligen Aufbaueinsatz sehr viele Arnsdorfer, vom Jugendlichen bis zum Rentner. Besonders zu erwähnen ist der Einsatz der Mitglieder aus der Sektion Fußball. Das Bauholz wurde von den Bauern Lischke und Sicker aus ihrem Wald zur Verfügung gestellt. Geschnitten wurde es im Sägewerk Zeisholz in eigener Regie. Lediglich die Kosten der Maschinenbenutzung mussten getragen werden.

Ein Beispiel soll zeigen mit welchem Elan die Helfer an die Arbeit gingen:
An einem Sonntag sollten 2 Tonnen Zement im Betonwerk Müller in Ortrand abgeholt werden. Dieser Zement lag lose in einer Kammer und musste mit der Schippe eingesackt werden. „Wir sahen anschließend wie die Mehlmänner aus“, erinnert sich ein Mitwirkender. Schließlich konnte am 07.11.1967 Richtfest gefeiert werden. Mit der goldenen Aufbaunadel für 500 geleistete Stunden wurden mehrere Beteiligte ausgezeichnet, wie unter anderem Heinz Scadock, Günther Miertzsch, Rudolf Hoffmann. Nach einigen Jahren Trainingsbetrieb beteiligte sich die Sportgemeinschaft Arnsdorf am Wettkampfsport im Kreisgebiet.

Der ersten Männermannschaft gehörten folgende Sportfreunde an:
Günter Aßmus, Günther Miertzsch, Friedhelm Wünsche, Günter Pochert, Hubert Pfennig, Erich Lukas.

Die erste Frauenmannschaft trat wie folgt an:

Frauenmannschaft Gruendung 1967
Ursel Hoffmann, Gisela Lehmann, Elfriede Stoyan, Brigitta Miertzsch, Elli Tischer. Später kamen Gisela Hesse, Anke Lauschke und Sybilla Stephan dazu.
Aufsetzer in der Kegelbahn für 1 DM pro Stunden waren:
Doris Seidel, Manuela Westphal, Günter Richter, Wilfried Ullmann, Andreas Erfurth.

1961

Offizielle Gründung der Sportgemeinschaft Arnsdorf (Sektion Fußball)

Die damalige Leitung der Sportgemeinschaft (SG) setzte sich aus
Otto Orwat (Leiter), Karl-Heinz Schöne (Kassierer/Protokollführer), Lothar Hainsch, Max Klein sowie Erich John zusammen. Seit 1960 bestand schon eine inoffizielle Fußballmannschaft. Zur Gründung der Sportgemeinschaft am 29.10.1961 referierten der Bürgermeister Max Lieschke, SG-Leiter Otto Orwat, der DTSB – Kreisvorstand, Herr Matz und der Vorsitzende des Dorfclubs und der Volkssolidarität Arno Pflegel.Anfaenge des Arnsdorfer Kegelsports_2

Erster Landessportsonntag in Arnsdorf – 29.10.1961: Sportdisziplinen waren unter anderem 100 m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Fußballspiel gegen Hohenbocka, ( 9 : 3 für Arnsdorf). Am selbigen Tag fand der erste Sportlerball in Verbindung mit Kirmestanz statt. Zusätzlich wurde ein Antrag an den Kreisverband des DTSB auf eine Geldzuweisung von 300 DM für Sportmaterial gestellt.

Anfaenge des Arnsdorfer Kegelsports_3

Aufstellung der Stamm-Mannschaft Fußball – 08.12.1961:
I. Mannschaft: Hainsch, Schwabbauer, Drobnik, Hönisch, Schumann, Hoffmann, Mirring, Jurke Bernd, Plegel Günther und Dietmar, Babig, Schöne, Baudis, Jurke Armin.

II. Mannschaft: Wünsche, Mikolajczak, Fiedler, John Günther und Werner, Paulick, Mende, Aßmus, Schmaler, Schiskow, Noack.

Anfaenge des Arnsdorfer Kegelsports_1

1950-1960

Berichte und Erinnerungen von:
Günther Miertzsch, Karl-Heinz Schöne, Bernd Hauptmann, Thomas Schmidt

In den Nachkriegsjahren gab es in Arnsdorf kaum Möglichkeiten sich sportlich in einem Verein zu betätigen. Eine Ausnahme bildete jedoch der Fußball. In den 50er Jahren erfreute sich der Federballsport an immer größerer Beliebtheit, welcher aber auf rein privater Basis betrieben wurde. Die Familien Skadock und Miertzsch erinnerten sich, dass in den Gastwirtschaften Sicker und Munak früher eine Einbahn-Kegelanlage vorhanden war. Doch diese wurde lediglich als Lagerschuppen für Holz und Geräte genutzt. Der Zustand der ehemaligen Kegelbahn des Gasthofes Sicker war so schlecht, dass das Kegeln nicht mehr möglich war. Mit der Unterstützung der Wirtin, Frau Kerstan, wurde die Kegelbahn im Gasthaus Munak beräumt, so dass ein Familienkegeln ermöglicht wurde. Dies geschah Anfang der 60er Jahre. Die Bahn hielt der Belastung nicht stand und trotz mehrerer Reparaturarbeiten war ein Kegeln bald nicht mehr gegeben.
In den benachbarten Dörfern Frauendorf und Tettau wurden in dieser Zeit Kegelbahnen gebaut. Unter dem Gesichtspunkt, dass das auch in Arnsdorf möglich sein muss, setzte sich Sportfreund Erich Lukas dafür ein.

1883-1926

Die Anfänge von Arnsdorfer Vereinen

Arnsdorf wurde im Jahre 1490 erstmals geschichtlich erwähnt. Im Zuge der Umstrukturierung wurde die Gemeinde Arnsdorf 1974 ein Stadtteil von Ruhland. In der Gemeinde Arnsdorf gab es schon von jeher ein vielseitiges Vereinsleben. 1883 wurde der Männergesangsverein gegründet. Später folgten die Turnvereine „Frei-Heil“ und „Put-Heil“, welche in ihren Reihen auch je einen Spielmannzug unterhielten. Einen Aufschwung im gesamten Sportgeschehen des Ortes gab es im Jahre 1913 durch die Grundstücksschenkung, zur Errichtung des Sportplatzes, durch den Gastwirt Wilhelm Höntzsch. Des weiteren gab es den Radfahrerverein „Germania“, den Jugendverein „Fidelia“ und den Kriegerverein. Im Jahre 1926 wurde von 15 Männern die freiwillige Feuerwehr gegründet. Einer der Gründer war der Kamerad Alfred Hoffmann. Das Vereinsleben hat sich bis in unsere Zeit teils erhalten, erweitert und auch neu gestaltet.